Angebote

Informationen  

Gesetzliche Grundlagen

Die Erziehungsberatungsstelle in Trägerschaft der Katholischen Jugendfürsorge ist eine Einrichtung der Jugendhilfe. Grundlage ist das Kinder- und Jugendhilfegesetz, wonach Kinder, Jugendliche und Eltern einen Anspruch auf Beratung und pädagogisch- therapeutische Hilfe in Erziehungsfragen, bei individuellen Problemen, und bei Trennung und Scheidung haben.  

 Freiwilligkeit 

Die Erziehungsberatungsstelle gewährleistet offenen und unbürokratischen Zugang für alle Ratsuchenden. Die Inanspruchnahme ist freiwillig und unabhängig von anderen Behörden und Einrichtungen. Eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen einer Beratung ist die Bereitschaft aller Beteiligten, mit unserer Hilfe an der Lösung bestehender Schwierigkeiten zu arbeiten. 

 Schweigepflicht

Die Zusammenarbeit mit der Erziehungsberatungsstelle ist vertraulich. Alle Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht. Kontakte zu Personen und Einrichtungen außerhalb der Beratungsstelle (Lehrer, Ärzte, Erzieherinnen u.a.) finden nur mit Ihrem ausdrücklichen Einverständnis bzw. auf Ihren Wunsch hin statt. 

 Kosten

Die Beratung ist kostenfrei - ein freiwilliger Unkostenbeitrag kommt den betreuten Kindern und Jugendlichen zugute und wird gerne angenommen.

 

< zurück